Steinlachwanderung

Steinlachwanderung 2019

Bei tropischen Temperaturen freuten wir uns alle auf eine Abkühlung. Diesmal brauchte man keine Angst vor kaltem Wasser zu haben, und so freuten wir uns auf die tiefen Stellen, wo man richtig baden konnte.

Aber zuvor gab es von Bärbel Wilhelm einige Informationen zur Steinlach selbst und zu den Tieren, die in und an der Steinlach leben. Der Biologe Axel Strauß, der uns schon letztes Jahr begleitet hatte, informierte uns über verschiedene Lebewesen, die es in der Steinlach gibt, z. B. die Elritzen, Flohkrebse, verschiedene Libellenarten und Groppen.

Dieses Mal haben wir sogar wieder einmal einen Eisvogel gesehen, der sehr scheu ist. Auch viele Ammoniten konnten wir bewundern, für die Ofterdingen ja berühmt ist und in der Liste der Nationalen Geotope steht.
Wir bedanken uns bei Axel Strauß für die kenntnisreichen Erklärungen zur „Unterwasserwelt“ der Steinlach.

Abenteuerlich ging es beim Wasserfall zu, den es zu überwinden galt. Unterwegs konnten wir sehen, was der letzte Sturm mit den Bäumen angerichtet hatte. Das sah aus wie in einem Urwald.

Vor der Ausstiegsstelle an der Tennishalle Nehren badeten die Kinder nochmals ausgiebig und wollten gar nicht aus dem Wasser. Nur das versprochene Vesper lockte sie dann doch heraus.

Gerlinde Möck, Zita und Bernhard Pflüger hatten wieder alles wunderbar hergerichtet, wofür wir uns ganz herzlich bedanken. Gestärkt traten wir dann den Heimweg an.

Nachfolgend einige Bilder von unterwegs, die Helmut Wilhelm gemacht hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 623684 -