Steinlachwanderung

Steinlachwanderung 2019

Bei tropischen Temperaturen freuten wir uns alle auf eine Abkühlung. Diesmal brauchte man keine Angst vor kaltem Wasser zu haben, und so freuten wir uns auf die tiefen Stellen, wo man richtig baden konnte.

Aber zuvor gab es von Bärbel Wilhelm einige Informationen zur Steinlach selbst und zu den Tieren, die in und an der Steinlach leben. Der Biologe Axel Strauß, der uns schon letztes Jahr begleitet hatte, informierte uns über verschiedene Lebewesen, die es in der Steinlach gibt, z. B. die Elritzen, Flohkrebse, verschiedene Libellenarten und Groppen.

Dieses Mal haben wir sogar wieder einmal einen Eisvogel gesehen, der sehr scheu ist. Auch viele Ammoniten konnten wir bewundern, für die Ofterdingen ja berühmt ist und in der Liste der Nationalen Geotope steht.
Wir bedanken uns bei Axel Strauß für die kenntnisreichen Erklärungen zur „Unterwasserwelt“ der Steinlach.

Abenteuerlich ging es beim Wasserfall zu, den es zu überwinden galt. Unterwegs konnten wir sehen, was der letzte Sturm mit den Bäumen angerichtet hatte. Das sah aus wie in einem Urwald.

Vor der Ausstiegsstelle an der Tennishalle Nehren badeten die Kinder nochmals ausgiebig und wollten gar nicht aus dem Wasser. Nur das versprochene Vesper lockte sie dann doch heraus.

Gerlinde Möck, Zita und Bernhard Pflüger hatten wieder alles wunderbar hergerichtet, wofür wir uns ganz herzlich bedanken. Gestärkt traten wir dann den Heimweg an.

Nachfolgend einige Bilder von unterwegs, die Helmut Wilhelm gemacht hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 561961 -

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

17.01.2022 17:12 Paragraph 219a bald Geschichte
Justizminister Buschmann hat einen Referentenentwurf zur Streichung von Paragraph 219a vorgelegt. Damit schafft die Ampelkoalition dringend benötigte Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte. Sie müssen über Schwangerschaftsabbrüche informieren dürfen. Das ist keine Werbung, sondern Aufklärung. Damit Frauen und Paare selbstbestimmt entscheiden können. „Mit der Streichung des Paragraphen 219a schafft die Ampelkoalition ein Relikt aus der Kaiserzeit

17.01.2022 17:10 BUNDESBEAUFTRAGTE REEM ALABALI-RADOVAN – „WIR GEHEN ES AN!“
Die Koalition treibt auch eine moderne Gesellschaftspolitik an. Die Integrationsbeauftragte Reem Alabali-Radovan beschreibt die Grundsätze: Fortschritt, Respekt und Zusammenhalt – und wird konkret. Reem Alabali-Radovan ist Staatsministerin im Kanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Sie arbeitet dafür, dass „unsere Vielfalt zu einer starken Einheit wächst“. Eine moderne Gesellschaft in einem modernen

17.01.2022 17:09 BIS OSTERN – AKTIONSPLAN GEGEN RECHTS
Klar und entschlossen gegen Rechtsextremismus. Innenministerin Nancy Faeser macht Tempo: Bis Ostern will sie einen Aktionsplan vorlegen und zügig, gemeinsam mit dem Familienministerium, auch ein Demokratiefördergesetz auf den Weg bringen. Innenministerin Faeser will „alles daran setzen, Radikalisierungen zu stoppen und rechtsextreme Netzwerke zu zerschlagen und Extremisten konsequent die Waffen zu entziehen“. Bis Ostern werde sie

12.01.2022 13:50 #Wirsindviele: SPD-Ortsvereine rufen zu Online-Demo gegen rechts auf
In der Corona-Pandemie wird rechtes Gedankengut wieder salonfähig. Um dem etwas entgegenzusetzen, rufen SPD-Ortsvereine aus dem gesamten Bundesgebiet für den 12. Januar zu einer Online-Demo auf. Das Motto: #Wirsindviele gegen rechts weiterlesen auf vorwärts.de

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:561962
Heute:21
Online:2