Aktuelles


Hier finden Sie Aktuelles und Meinungen der SPD Ofterdingen. Informationen aus dem Gemeinderat, Neues aus dem Ortsverein und was sonst eventuell noch interessiert.
 


 

Steinlachwanderung des SPD-Ortsvereins Ofterdingen

 

Bei großer Hitze waren etwa 30 Kinder, Erwachsene und Hunde bereit für das Steinlachabenteuer.

Vor allem die Kinder waren gut gerüstet mit Sieben, Keschern, Lupen und sehr viel Neugierde. Einige hatten schon öfters mitgemacht und fanden die Höhlen-und Nesteingänge von Eisvogel und Wasseramsel sofort. Libellenlarven, kleine Schnecken oder kleine Forellen wurden genau betrachtet, bevor sie wieder in der Steinlach landeten. Auch ein großer toter Flußkrebs wurde trotz seines strengen Geruchs gründlich bestaunt.

Die zahlreichen Ammoniten sind für Ofterdinger eher ein gewohnter Anblick. Trotzdem wurde jeder Fund begeister gemeldet. In dem steinigen Bachbett kam die Gruppe unterschiedlich schnell voran, wobei ein oder zwei Stöcke von Vorteil waren.

Das Lieblingshinderniss war wieder mal das mittlere Wehr, wo man die Wahl zwischen einem rutschigen Stamm oder einer steilen Böschung hatte. Dort sammelten sich alle, um über ihre Entdeckungen zu berichten und vom Biologen Axel Informationen zu ihren Funden zu bekommen.

Auf den letzten Metern vor dem Ausstieg wurde das Wasser tiefer- die Gewitterregen der vergangenen Tage hatten die Steinlach nach der langen Trockenheit wohl wieder etwas aufgefüllt. Bei den tieferen Gumpen war jetzt vor allem bei den Kindern springen und schwimmen angesagt, bevor man bei der Nehrener Tennishalle mit Getränken und Leberkäswecken verwöhnt wurde.

Gerhard Futter, der die Kinder mit Traktor und Hänger hin und zurück zum Startpunkt fuhr, erzählte aus seiner Kindheit, als man im Winter auf der vereisten Steinlach noch mit Schlittschuhen von Ofterdingen bis weit über Dußlingen hinaus fahren konnte, oder im Sommer Fuhrwerke das steinige Flußbett als Fahrweg nutzten.

Wer keine Mitfahrgelegenheit nutzte, lief sich auf dem Radweg nach Ofterdingen wieder trocken. Die meisten werden sicher auch im kommenden Jahr wieder mit durch die Steinlach wandern.

 

Anschließend einige Bilder der Steinlachwanderung, aufgenommen von Uli Geisel

 

 

 

 

 

 


 

Jahreshauptversammlung 2018

 

Jahreshauptversammlung  mit großem Zuspruch

Der herausragende Besuch der Jahreshauptversammlung am 24. Januar im Gasthaus Ochsen war vorgezeichnet, denn sollten die Verhandlungen zwischen CDU/CSU und SPD in Richtung Große Koalition gehen, entscheiden bekanntlich die SPD-Mitglieder für ihre Partei mit Ja oder Nein.

In der lebhaften,  kontroversen Diskussion war zu spüren, was gegenwärtig die Menschen im Land und  die Politik bewegt. Es verändert sich gerade etwas in der Gesellschaft. Alle politischen Parteien berichten über Mitgliederzuwächse, am meisten sind es bei der SPD.

Die „einschläfernde“  Politik der letzten Jahre, vor allem ein „Markenzeichen“ der Bundeskanzlerin, ist ins Strudeln geraten. Man streitet wieder im besten demokratischen Sinne über den richtigen Weg für die Lebensbedingungen der Menschen heute und in der Zukunft. 

Als Beispiel dafür wurde in der Versammlung der Bundesparteitag der SPD vor zwei Wochen hervorgehoben, in dem hart in der Sache, aber solidarisch und fair miteinander gerungen wurde, was selbst politischen „Gegnern“ Respekt abverlangte. Dass dann aber in Teilen der Medien zu hören ist, der demokratische Streit in den Parteien, in der SPD, störe die Harmonie, bedeute  Zerrissenheit oder gar Spaltung, erstaunt immer wieder.  Wie sollen sich denn die Parteien, wie soll sich die Gesellschaft inhaltlich erneuern, wenn nicht durch die Auseinandersetzung um Perspektiven und Konzepte für die Zukunft?

Als Gäste in der Versammlung freuten sich die Kreisvorsitzende Dorothea Kliche-Behnke und MdB Martin Rosemann über die Diskussionsstärke im Ortsverein mit allen Aktivitäten, einschließlich der Meinungsäußerungen an die Spitze der Partei. Ebenso über die Arbeit im Gemeinderat und den Zusammenhalt in der Ofterdinger SPD,  die nach der turnusmäßigen Neuwahl weiterhin von Ruth Blaum geführt wird, im Verein mit ihrem Stellvertreter Manfred Speißer, dem Kassenführer Walter Belser und der Schriftführerin Ulrike Geisel. Kassenprüfer sind Gerhard Futter und Gerhard Keck.

Mit Spannung sieht man in der SPD den kommenden Wochen entgegen.

 

 


 

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 366422 -

12.10.2018 19:02 Oliver Kaczmarek und Ties Rabe: Wer Schulen zu politikfreien Räumen erklären will, hat nicht verstanden, wie Demokratie funktioniert
In immer mehr Bundesländern organisiert die AfD Meldeportale zur Denunziation von Lehrkräften. Dazu erklären anlässlich der heutigen Tagung sozialdemokratischer Bildungspolitikerinnen und –politiker aus Bund und Ländern in Berlin Oliver Kaczmarek, MdB, Beauftragter des SPD-Parteivorstandes für Bildungspolitik und Ties Rabe, Koordinator der SPD geführten Länder in der Kultusministerkonferenz: Nur wer über Politik diskutiert und sich eine eigene Meinung

11.10.2018 22:19 Schädliche Dieselabgase am Arbeitsplatz begrenzen
EU-Institutionen einigen sich auf strengere Werte für Dieselabgase Am Donnerstag, 11.Oktober 2018, erzielten EU-Kommission, Europäisches Parlament und Europäischer Rat überraschend ein Übereinkommen bei der Revision für krebserregende Stoffe in Dieselabgasen. „In der Lagerhalle, beim Bergbau oder im Güterverkehr leiden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unter gesundheitschädigenden Abgasen. Europa sorgt nun endlich für mehr Schutz am Arbeitsplatz. Das

09.10.2018 14:49 Europa-SPD fordert Konsequenzen aus UN-Klimabericht
Der Weltklimarat hat am Montag, 8. Oktober 2018, einen Bericht über die negativen Folgen der Erderwärmung veröffentlicht. Er geht darauf ein, welche zusätzlichen politischen Maßnahmen nötig sind, um das Ziel des Pariser Abkommens zu erreichen. Im Weltklimavertrag wurde vereinbart, die Erderwärmung auf weit unter 2 Grad, möglichst sogar auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Der

09.10.2018 07:05 Der IPCC-Bericht macht überdeutlich: Wir haben keine Zeit zu verlieren!
SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch zum heute veröffentlichten Bericht des Weltklimarates und zum Hambacher Forst: „Wir müssen endlich die Wende schaffen.“ „Der IPCC-Bericht macht überdeutlich, wir haben keine Zeit zu verlieren. Wir müssen endlich in allen Sektoren die Wende schaffen. Die aktuelle Entwicklung beim Hambacher Forst bietet die Gelegenheit zur konstruktiven Entwicklung eines breiten gesellschaftlichen Konsens in der Kohlekommission. Es geht

09.10.2018 06:05 Aktivist aus Tschetschenien wird mit Václav-Havel-Menschenrechtspreis des Europarats ausgezeichnet
Zur Verleihung des Václav-Havel-Menschenrechtspreises des Europarates gratuliert die SPD-Bundestagsfraktion dem Preisträger und weist auf die schwierige Menschenrechtssituation in Tschetschenien hin. „Oyub Titiev, Vorsitzender des Memorial Human Rights Center in Tschetschenien, wurde heute der Václav-Havel-Menschenrechtspreis des Europarates verliehen. Der Europarat würdigt den unermüdlichen Einsatz für den Erhalt der Menschenechte in Tschetschenien. Oyub Titiev hatte die Leitung

09.10.2018 05:07 Klimaschutz: ambitionierte Schritte nötig
Es ist jetzt notwendig, die Wege festzulegen, auf denen wir die Klimaziele erreichen können, sagt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch zum Bericht des Weltklimarats IPCC, der am Montag verabschiedet wird. Bis Ende 2019 soll in Deutschland dazu ein Klimaschutzgesetz beschlossen werden. „Wir müssen die ökologischen Grenzen als unverrückbar anerkennen. Notwendig ist es jetzt die Wege festzulegen, auf

04.10.2018 21:15 Start des SPD-Debattenportals – Diskutiere mit!
Jetzt geht’s los! Das neue Debattenportal der SPD startet! Denn viele wollen sich auch zeit- und ortsunabhängig in die Partei einbringen. Dafür haben wir in den letzten Monaten das Debattenportal entwickelt. Ab sofort kann man auf https://debattenportal.spd.de diskutieren! Exklusiv. Nur für Mitglieder. Wir wollen die Ideen unserer Mitglieder für ein modernes und gerechtes Deutschland von morgen. Zum

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:366423
Heute:17
Online:1