Ortsverein

Der SPD-Ortsverein Ofterdingen feiert im Jahr 2015 sein 50-jähriges Jubiläum. Nach seiner Gründung im Jahr 1965 war die SPD mit ihrer Liste bereits 1969 im Gemeinderat erfolgreich und ist seit 1974 ständig in einer Fraktion mit vier Sitzen und seit 2009 mit fünf Sitzen vertreten. Die SPD hat mit ihren Gemeinderäten die Kommunalpolitik belebt und aktiv mitgestaltet.

Der Ortsverein ist in einer Partei die unterste Ebene der politischen Meinungsbildung. In diesem Sinne treffen wir uns in den Mitgliederversammlungen zur Diskussion und zum Meinungsaustausch über politische Themen der Gemeinde und auch der Landes- und Bundespolitik. Dabei stellen wir Fragen an unsere Gemeinderäte über ihre Arbeit im Rathaus und geben ihnen Ideen und Anregungen mit. Durch die Entsendung von Delegierten aus dem Ortsverein zur Kreisdelegiertenkonferenz besteht eine weitere Möglichkeit - in diesem Falle auf der Landkreis Ebene - Politik selbst mitzugestalten.

Außerhalb der Politik ist der Ortsverein auch im Vereinsleben der Gemeinde sehr aktiv. So ist der SPD-Stand beim Weihnachtsmarkt seit Jahren eine Attraktion und am Sommerferienprogramm  der  Region  beteiligt  sich  die SPD-Ofterdingen seit langem mit hohem Engagement.

Die Versammlungen im Ortsverein, zu denen wir auf diesem Wege auch interessierte Gäste herzlich einladen wollen, werden im Gemeindeboten und auf unserer Homepage angekündigt.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 403577 -

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01 Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

10.10.2019 21:45 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Lange haben wir für ein Klimaschutzgesetz gekämpft. Dafür, dass Klimaschutz rechtlich verbindlich wird. Dafür, dass jeder Bereich genaue CO2-Einsparziele erfüllen muss – egal, ob Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft oder Abfallwirtschaft. Und dafür, dass es ein Sicherheitsnetz gibt, wenn

10.10.2019 21:43 Der Angriff auf die Synagoge in Halle ist politisch gesehen keine Einzeltat
Die SPD-Fraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle auf Schärfste. Rolf Mützenich warnt davor, die Tat als Einzelfall zu sehen. Die Verharmlosung von rechtsradikalem Gedankengut dürfe nicht länger hingenommen werden. „Die SPD-Bundestagsfraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle aufs Schärfste. Der hinterhältige Angriff auf die Synagoge und der kaltblütige Mord an Menschen ist politisch gesehen keine

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:403578
Heute:16
Online:1